Frakturen der Halswirbelsäule

Frakturen der Halswirbelsäule (HWS) können stabil oder instabil sein, sie können mit oder ohne Schädigung von Nerven und Rückenmark einhergehen.

Instabile Frakturen, sowie Frakturen die auf Nervenstrukturen Druck ausüben mit den entsprechenden Schmerzen und Ausfallserscheinungen, bedürfen immer einer operativen Behandlung.
Stabile Frakturen können unter Umständen nur durch Ruhigstellung (z. B. durch Anlage einer Halskrause) und spätere Krankengymnastik sowie gleichzeitiger medikamentöser Schmerztherapie behandelt werden. Eventuell ist aber auch hier eine Operation sinnvoll.