Operations- und Behandlungsmethoden

Operations- und Behandlungsmethoden     
Gesamtübersicht zum Thema

- Mikrochirurgie
- Minimalinvasive, endoskopische Zugänge (MetrX)
- Percutane Implantate
- Bandscheiben-Prothesen
- Dyn. Stabilisierung
   - Dyn. Verschraubung
   - Interspinöse Platzhalter
      - Coflex
      - Inspace
- Kyphoplastie
- Versteifungs-OP
- XLIF

Unsere Praxis steht für eine moderne mikrochirurgische und minimalinvasive Neurochirurgie. Mit unseren Behandlungsmöglichkeiten decken wir nahezu das gesamte Spektrum der heutzutage relevanten neurochirurgischen Erkrankungen ab.

Eine Ausnahme bilden stereotaktische Eingriffe oder Operationen von sehr großen Tumoren an der Schädelbasis.

Dennoch können Sie von uns zu diesen Eingriffen oder Erkrankungen umfassend beraten werden oder ein erstes klärendes, oft erleichterndes Gespräch führen. Hierbei kann der weitere Behandlungsweg vorbereitet und eine gezielte Überweisung in ein weiterbehandelndes Zentrum mit unserer Unterstützung organisiert werden.

OP_MikroskopAlle mikrochirurgischen Eingriffe werden unter Einsatz eines modernen, leistungsstarken OP-Mikroskops durchgeführt. Bei der Operation von Hirntumoren kommt eine Ultraschallnavigation zum Einsatz. Diese ermöglicht es uns, auch tief liegende Hirntumore sicher zu lokalisieren und schonend zu entfernen. Durch wiederholte Anwendung kann der Fortgang der Operation und abschließend die Vollständigkeit der Tumorresektion überprüft werden.

OperationssaalEingriffe an der Wirbelsäule bis hin zu Verschraubungen werden soweit möglich minimalinvasiv percutan oder endoskopisch durchgeführt. Selbst wenn dies einmal nicht möglich sein sollte, wird möglichst gewebeschonend und mikrochirurgisch vorgegangen. Eine zusätzliche erhebliche Sicherheit bei der Durchführung dieser Operationen erreichen wir durch den Einsatz eines sogenannten "intraoperativen neurophysiologischen Monitorings". Hierbei werden während der Op die Nerven permanent abgeleitet. Das angeschlossene Gerät warnt zuoverlässig vor einer eventuellen Schädigung des betroffenen Nerven.